DGV-Serviceportal

Link to golf.de/dgv
  1. DGV Service Portal - Kurz erklärt

    Herzlich willkommen!

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Tempore iure aperiam asperiores, alias unde culpa, quisquam veritatis
    Voluptate molestias possimus cupiditate, repellendus. Commodi error sed magni voluptate?

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Commodi dolorum nemo harum sint architecto tempora consequuntur.

  2. DGV Service Portal - Kurz erklärt

    Die Menüleiste

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit.
    Tempore iure aperiam asperiores, alias unde culpa, quisquam veritatis
    Voluptate molestias possimus cupiditate, repellendus. Commodi error sed magni voluptate?

    Persönliches Profil

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit.
    Commodi dolorum nemo harum sint architecto tempora consequuntur.

  3. DGV Service Portal - Kurz erklärt

    Die Benutzerverwaltung

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit.
    Tempore iure aperiam asperiores, alias unde culpa, quisquam veritatis
    Voluptate molestias possimus cupiditate, repellendus. Commodi error sed magni voluptate?

    Persönliches Profil

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit.
    Commodi dolorum nemo harum sint architecto tempora consequuntur.

  4. DGV Service Portal - Kurz erklärt

    Meine Sammlung

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit.
    Tempore iure aperiam asperiores, alias unde culpa, quisquam veritatis
    Voluptate molestias possimus cupiditate, repellendus. Commodi error sed magni voluptate?

Was besagt der Slope-Wert?

Der Slope-Wert ist eine relative Größe, die einzig dafür genutzt wird, einen Handicap-Index in ein Course Handicap umzurechnen.

Die Schwierigkeit des Platzes wird nur mit zwei Kennzahlen bewertet. Zum einen mit dem Course-Rating-Wert (CR-Wert) und zum anderen mit dem Bogey-Wert (BR-Wert). Aus diesen beiden Werten berechnet sich der Slope-Wert. Der Slope -Wert allein betrachtet ist somit kein eigenständiges Kriterium der Platzschwierigkeit. Lesen Sie hierzu „Mythos um Slope“.

Ein Scratch-Golfer (Handicap 0) spielt den Platz durchschnittlich mit der Anzahl von Schlägen, die als CR-Wert angegeben ist. Jeder andere Golfspieler – egal ob mit besserem oder schlechterem Handicap– misst sich bei der Zuweisung des Course-Handicaps am Scratch-Golfer. Dies geschieht über den Slope Wert.

Das bedeutet: Ein Spieler, der eine geringere Spielfertigkeit aufweist als ein Scratch-Golfer, also eine Vorgabe größer 0 hat, erhält je nach Schwierigkeitsgrad des Platzes einen höheren Course-Handicap. Mit zunehmendem Slope-Wert des Platzes nimmt auch die Anzahl der gewährten Vorgabenschläge zu.

Der Slope-Wert ist somit eine relative Größe und dient ausschließlich der Kalkulation der Spielvorgaben der Spieler, die weder durch den CR-Wert noch den BR-Wert ihr Course Handicap unmittelbar ausgerechnet bekommen. Auch diese Spieler benötigen aber ein der Schwierigkeit des Platzes entsprechendes Course-Handicap.

CR-Wert und BR-Wert betrachten die zwei für das Course Rating ausschlaggebenden Spielertypen, den Scratch- und den Bogey-Golfer (Spieler mit einem Handicap 18 bis 24). Der Slope-Wert nimmt die Differenz dieser beiden Werte und leitet daraus für jedes andere Handicap ein entsprechendes Course-Handicap ab. Dies geschieht durch eine lineare Verbindung dieser beiden Werte über alle Handicaps hinweg.

Beispiel: CR-Wert = 71,0; BR-Wert = 96,0; Differenz = 25

Beispielhafte Darstellung einer Slope-Wert-Grafik

Beispielhafte Darstellung einer Slope-Wert-Grafik

Aus dieser Grafik kann für diesen Platz für jedes Handicap das entsprechende Course-Handicap sowie auch die durchschnittlich erwartete Schlagzahl abgelesen werden.

Diese Schlagzahl errechnet sich für Damen und Herren unterschiedlich. Die Formeln dafür lauten:

Herren: (CR-Wert - BR-Wert) * Konstante (5,381)
Damen: (CR-Wert - BR-Wert) * Konstante (4,24)

Unser Beispiel spiegelt einen klassischen Golfplatz für Herren wider und somit würde sich ein Slope-Wert von 135 ergeben.

Hinweis: Die Slope-Werte werden mathematisch auf volle Werte gerundet.

Statt das Course-Handicap aus einer Grafik ablesen zu müssen, wird sie unter zu Hilfenahme des Slope-Werts rechnerisch ermittelt. Um die Spielvorgabe nicht vor jeder Runde selbst ausrechnen zu müssen, hängt sie auf jeder Golfanlage als Course-Handicap-Tabelle aus.

Informationen zum Text

Anhänge

Ansprechpartner

Deutscher Golf Verband e.V.

Deutscher Golf Verband e.V.
Wiesbaden